Die Osterbotschaft

                                                                  Osterbotschaft

 

Seit 2000 Jahren geht an Ostern eine nahezu unglaubliche Botschaft um die Welt: Jesus, der Gekreuzigte und Begrabene – er lebt. Er ist nicht im Tod geblieben. Das Grab hat ihn nicht festhalten können.
Was die engsten Gefährten Jesu damals nicht für möglich hielten, was viele bis heute bezweifeln: das ist Wirklichkeit geworden, Jesus lebt!
Das feiern wir Christen an Ostern.
Das leere Grab und die Begegnungen mit dem lebendigen Jesus öffnen die Augen und Herzen seiner Freunde für den Glauben an das Menschen-Unmögliche. Das erste Wort des auferstandenen Jesus an seine Jünger lautet: „Schalom“ d.h. „Friede“! Sie sollen seinen österlichen Frieden in die Welt tragen.
Wenn wir Ostern feiern, dann schenkt Jesus Christus auch uns seinen Frieden, damit wir ihn weitergeben; als Christen haben wir die besondere Verantwortung, dass wir uns unermüdlich für den Frieden einsetzen.
Jesus hat durch seine Auferstehung den Tod besiegt und allen, die an ihn glauben, ewiges Leben bei Gott verheißen.
Für uns Christen ist diese Zusage ein Trost, wenn wir um Verstorbene trauern.

Ein frohes und gesegnetes Osterfest !

OB Msgr. PhDr. Ortwin Gebauer
Ordensgeistlicher
Mindelheim 29.03.2021

  • Erstellt am .

Copyright © 2019 by Cordon Bleu du Saint Esprit. Alle Rechte vorbehalten. | KaWeDa Webdesign