Einladung


12 Monate hat man sich nicht gesehen
drum soll es jetzt geschehen,
dass wir uns treffen frisch und munter
denn die Inzidenzen gehen runter.
So reisen wir gen Emmersdorf in der Wachau
zu unsrer Anni Pritz, der Powerfrau.


Einladung

zum

Wanderwochenende vom 17. - 19.09.2021

in die schöne Wachau

ins Hotel „Zum Schwarzen Bären“

3644 Emmersdorf

 

Programm:

 

Freitag, 17.09.2021        bis 17:00 Uhr Anreise
                                       u
m 19:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel

Samstag, 18.09.2021      ab 08:00 Uhr Frühstück
                                        
um 10:00 Uhr Jahreshauptversammlung
                                       (nur für Mitglieder der Komturei)
                                       ab 14:00 Uhr Annis Überraschungsfahrt ins Blaue
                                       um 19:00 Uhr gemeinsames Abendessen        

Sonntag, 19.09.2021      ab 08:00 Uhr Frühstück
                                       danach individuelle Heimreise

Sollte uns das Wetter ausnahmsweise nicht hold sein, wird Anni für uns ein Alternativ-programm erstellen.

Ich ersuche um möglichst zahlreiche Anmeldungen an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
und gleichzeitige Reservation eines Hotelzimmers unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
jeweils bis spätestens zum 20.08.2021.

Preise:       ÜF im DZ 60,-- bis 90,-- € pro Person und Nacht
                  ÜF im EZ 80,-- bis 110,-- € pro Person und Nacht
Ortstaxe 1,60 € pro Person und Nacht
Storno bis 2 Wochen vor Aufenthalt gebührenfrei
Kosten der Fahrt ins Blaue werden auf die Teilnehmerzahl umgelegt und vor Ort kassiert

OB Joachim  Huber

 

 

 

 

 


 






Zitat von Pater Anselm Grün

Liebe Ordensschwestern und Ordensbrüder,

Als Geistliches Wort zu Pfingsten habe ich diese Betrachtung von Pater Anselm Grün aus seinem Buch "Wie hältst Du´s mit der Religion", erschienen im Vier-Türme-Verlag, herausgesucht, die die Bedeutung des Heiligen Geistes uns gut vor Augen führt. In diesem Sinne wünsche ich allen ein frohes und gesegnetes Pfingstfest.

Euer Msgr. Ortwin Gebauer

Pfingstgruß

Liebe Ordensschwestern, liebe Ordensbrüder,

verehrte Freunde unseres Ordens,

 

in wenigen Tagen feiern die Christen in aller Welt das Pfingstfest – das Fest des Heiligen Geistes.

Seit dem Geschehen in Jerusalem, dem Wirken des Heiligen Geistes, gibt es Kirche, die Kirche(n).

Seit fast 2000 Jahren weltweit, mit allen Unterschiedlichkeiten, Unzulänglichkeiten und Widersprüchen. Aber sie lebt und sie erneuert sich, immer und immer wieder.

Als Orden haben wir den Heiligen Geist als Namenspatron. Sich seines Wirkens zu erinnern, kann helfen in der heutigen Zeit.

Die Corona-Pandemie hat uns deutlich gemacht, wie wichtig Gemeinschaft ist. Die modernen Medien können helfen, Distanzen zu überbrücken, aber sie können nicht das persönliche Miteinander ersetzen.

Eine Gemeinschaft wie die unsere, lebt aber von dem persönlichen Miteinander.

Schmerzhaft haben wir erfahren, was es heißt, auf zwei Generalkonvente zu verzichten.

Dankbar sind wir für die Kommunikation in kleinen Gruppen.

 

Liebe Ordensangehörige und Freunde unseres Ordens,

 

allem Anschein nach können wir mit mehr Zuversicht in die Zukunft blicken. Schrittweise wird wieder mehr Miteinander möglich sein.

Ich möchte alle Ordensmitglieder ermutigen, sich baldmöglichst dem Miteinander im Orden nach der Pandemie zu widmen.

 

Vor 2000 Jahren wurde aus einem verzagten Häuflein von Jesus-Anhängern in wenigen Jahrhunderten eine große weltumspannende Gemeinschaft. Dank des Heiligen Geistes. Dessen sollten wir uns auch Pfingsten 2021 erinnern, als Mitglieder des Ordens vom Heiligen Geist.

 

Mit Zuversicht und Freude können wir Pfingsten feiern. Das wünsche ich uns allen.

 

Mit ordensbrüderlichen Grüßen

Euer Großmeister

Karl-Heinz Kindervater

Erfurt, den 18. Mai 2021

 

Herzlichen Glückwunsch zum 80.

Herzlich gratulieren wir heute unserem Ordensgeistlichen Msgr. PhDr. Ortwin Gebauer M. A. zu seinem 80. Geburtstag und wünschen ihm auch weiterhin Gottes Segen, Gesundheit und Kraft für seine vielfältigen Aktivitäten. Wir freuen uns darauf, dass er unser Ordensleben noch lange durch sein geistliches Wort, seine wegweisenden Predigten und inspirierenden Ratschläge begleitet.

Die Ordensregierung im Namen aller Ordensdamen und Ordensritter

Erfurt, den 07. Mai 2021

Ostergruß

Liebe Ordensschwestern, liebe Ordensbrüder,
 
nun feiern wir schon zum 2. Mal Ostern unter Corona-Bedingungen.
Über ein Jahr sind wir weitgehend ohne persönliches Miteinander und angewiesen auf Telefonate und die sozialen Medien.
Diese Situation ist für unsere Ordensarbeit zutiefst unbefriedigend.
Um so mehr bin ich dankbar für die vielen „kleinen Kontakte“ untereinander. Sie helfen uns, unser Miteinander zu sichern.
Ich gehe davon aus, dass wir auch in diesem Jahr, zumindest bis zum Herbst, keinen Generalkonvent durchführen können. Die vorsichtige Planung für Juni diesen Jahres habe ich vorsorglich storniert. Vielleicht gelingt es uns im Herbst in kleinerer Form zusammen zu kommen. Wir sollten es, wenn es möglich ist, versuchen.
Lichtblicke geben die Impfmaßnahmen weltweit. Warten wir also ab, wo wir im Sommer stehen.
Trotz alledem wünsche ich uns ein frohes und gesegnetes Osterfest. Ostern ist Neubeginn, Start in ein neues Leben. Vertrauen wir also darauf, dass auch wir in unserer Ordensarbeit in überschaubarer Zeit neu starten können.
 
Mit herzlichen Grüßen
Karl-Heinz Kindervater
Großmeister

Copyright © 2019 by Cordon Bleu du Saint Esprit. Alle Rechte vorbehalten. | KaWeDa Webdesign