Ordensgeistlicher Monsignore Ortwin Gebauer erwirbt den slowakischen Doktorgrad der Philosophie (PhDr.) an der Comenius – Universität zu Bratislava

Für seine wissenschaftliche Arbeit im interkulturellen Dialog zwischen Islam und Christentum ist der Ordensgeistliche des CBdSE, Monsignore Ortwin Gebauer M.A., an der international renommierten Commenius Universität in Bratislava zum slovakischen Doktor der Philosophie promoviert worden.

Seine „Rigourous Thesis“ zum Thema „Das Verhältnis von Vernunft und Offenbarung bei Averroes und Thomas von Aquin“wurde jetzt im EOS – Verlag in St. Ottilien in der Philosophischen Reihe als Band 27 herausgegeben. Es ist ein bedeutendes Werk in Bezug auf den gerade in der heutigen Zeit so notwendigen interkulturellen Dialog zwischen dem Islam und dem Christentum, der Ortwin Gebauer über viele Jahre ein großes Anliegen war und ist.

Gebauer setzt sich in seiner Arbeit mit den Werken des islamischen Arztes und Gelehrten Ibn Rushd, latinisiert Averroes (1126 – 1198) und dem Dominikaner Thomas von Aquin, (ca. 1225 – 1274), die beide die Schriften des griechischen Philosophen Aristoteles (384 v. Chr . – 322 v. Chr.) als Grundlagen für ihre jeweiligen Betrachtungen aus islamischer und christlicher Sicht verwendet haben, auseinander. In seiner vergleichenden Studie untersucht und systematisiert er die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Vernunft und Offenbarung bei den beiden Denkern.

Die Auseinandersetzung des Thomas von Aquin mit der arabisch – islamischen Philo-sophie des Averroes erweist sich als anschauliches Beispiel eines interkulturellen Diskurses, der heutigen westlich – islamischen Philosophieprojekten als wertvoller Wegweiser dienen kann.

 

Thomas H. Eichler MBA

  • Erstellt am .

Copyright © 2019 by Cordon Bleu du Saint Esprit. Alle Rechte vorbehalten. | KaWeDa Webdesign